Französisches Roulette und die Kugel in dem Rädchen

Das Roulette

Übersetzt von dem Französischen heißt das Roulette „das Rädchen“. Genau in dem Rädchen rollt die Kugel, bis sie dann irgendwann auf die glückliche Nummer von 1 bis 36 fällt und somit für jemanden große Freude oder aber auch großen Verlust bedeuten kann. Dabei ist bekannt das es zwei bekannte Arten von Roulette gibt: das französische Roulette und das amerikanische Roulette. In diesem Artikel haben wir für Sie die französische Variante unter die Lupe genommen.

Die Regeln für das französische Roulette

Gespielt wird an einem Doppeltisch, der in der Mitte von der Trommel getrennt ist und von einem grünem Tuch, dem so genannten „Tapis“ überspannt ist. Der Tisch wird in aller Regel von mindestens 4 Croupiers und 2 „Chef de Table“ betreut, welche Ihren Einsatz sehen und im Namen des Casinos entgegennehmen. Spieler spielen um einen Gewinn, der dadurch entschieden wird, auf welche Zahl, Farbe und auf welchen Sektor die Kugel ausfällt. Der Einsatz kann neben einfachen Chancen (Gerade-ungerade, Rot oder Schwarz) auch auf sogenannte mehrfach Chancen gemacht werden. Bei Mehrfachchancen wird man entweder auf Kolonnen, Sektoren oder mehrere Zahlen setzen. Der größte Unterschied gegenüber dem amerikanischen Roulette ist das Zero. Im französischen Roulette gibt es nur einmal die Null – welche extra für den „Bankvorteil“ des Casinos gemacht wurde. Beim amerikanischen Roulette gibt es dementsprechend zusätzlich die „Doppelnull“, was natürlich den Gewinn, beziehungsweise die Chancen für einen Gewinn verschlechtert. So kann man eindeutig sagen, dass beim französischen Roulette die Gewinnchancen eindeutig höher sind als bei der amerikanischen Variante.

Wo kann man das Französisches Roulette spielen?

Französisches Roulette war früher ein „Spiel der Könige“. Das heißt es wurde meistens von den „schönen und reichen“ gespielt. Bis es nach einer Serie von verboten und Lockerungen in die Massen kam. Heute kann man in einem Casino französisches Roulette spielen, man kann aber auch genauso, ohne seine eigenen 4 Wände zu verlassen, gemütlich von zuhause in einem Online Casino spielen. Egal ob online oder live in einem Casino, die Regeln sind dieselben: die Einsätze werden getätigt, danach wird das Rädchen gedreht und die Kugel fällt nach einigen Sekunden des gespannten Wartens auf eine Bestimmte Zahl, welche gleichzeitig eine bestimmte Farbe darstellt. Entspricht das Ergebnis, dem worauf Sie gesetzt haben, so gewinnen sie dann entsprechend der Wahrscheinlichkeit – bei Einfachen Chancen das doppelte Ihres Einsatzes, bei Kolonnen das dreifache und bei einzelnen Zahlen sogar das 36-fache Ihres Einsatzes. Wobei Einsatz und Gewinnlimits, welche auf jedem Fall vorhanden sind, sollten beachtet werden.

Roulette - Online oder Live?

Viele stellen sich die Frage, ob sie das französische Roulette lieber online von zuhause in einem Online Casino spielen wollen, oder doch lieber live in einem echten Casino. Für das echte Casino spricht der Fakt, dass man den unverwechselbaren Flair und die besondere Atmosphäre eines Casinos zu spüren bekommt. Bei dem online Casino ist jedoch bei dem Roulette Spiel der Vorteil, dass man in der gewohnten, meistens ruhigen Atmosphäre seine Einsätze tätigen kann. Wir sagen: Jedem das seine, aber für die, die sich nicht entscheiden können, gibt es auch eine Lösung: die online live Casinos!

Menu